Drucken Zurück

Dialogische Aktive Imagination, Hypnose und hypno-systemische Kommunikation

Beginn: 14.07.2018
DozentIn: Gerhard Tiemeyer
Ort: 30161 Hannover
Kategorie: Weiterbildungen
Weitere
Informationen:

Mit dem Unbewussten zusammenarbeiten
in Gesundheitspraxis, Coaching , Psychotherapie und Heilkunde

Umfang: 8 Wochenenden (Sa+So) und praktisches Lernen mit Supervision
Ort: Praxis Tiemeyer, Gretchenstr. 30 in 30161 Hannover

Zahl der TeilnehmerInnen: maximal 11
Reservierung eines Teilnahmeplatzes: bei Hannover@amara.de oder Tel. 0511-3886680.

Kosten: 1.600,- €  inclusive 30 Std Supervision; Ratenzahlung möglich; Bildungscheck möglich

Informationstag: Samstag 24. März 10.00 bis 17.00 (kostenfrei)

Termine: 28.+29. April, 9.+10. Juni, 14.+15. Juli, 29.+30. September, 27.+28. Oktober, 1.+2. Dezember 2018; 12.+13. Januar, 9.+10. Februar 2019

Ziel der Weiterbildung ist, für sich selbst und für die eigene Praxis moderne Imaginationstechniken anwenden zu können.

Die Praxisthemen sind:
• Entspannung, Kompetenzerfahrung und Selbstsicherheit
• Effektives Gesundheitscoaching und psychologische Selbsterfahrung
• Prozesse der Selbstheilung – Placebo-Wirkungen nutzen
• Motivationsförderung
• Spirituelles Erleben

Einzelthemen
• Prinzipien humanistischer Arbeit mit Menschen:  allparteiliche Wertschätzung und beobachtendes Bewusstsein; das dialogische Prinzip in der äußeren und inneren Kommunikation
• Forschungs- und Methodenüberblick
• Alltägliche und professionell begleitete Trance
• Bedeutung des Kontextes und der Auftragsklärung
• Beziehung zu unbewussten ‚Welten‘ bewusst gestalten
• Kommunikation mit Anteilen aufbauen und moderieren
• Führen durch Anbieten und Begleiten
• Indirektes Arbeiten, therapeutisches und gesundes Erzählen
• Arbeit mit Zeit-Regression und –Progression
• Selbst-Erfahrung innerer Werte; sich ‚selbst‘ treu bleiben
• Gesunde Transzendentale Erfahrungen begleiten

Allgemeine Erläuterung
Imaginationstechniken sind nachweislich die stärksten Gestaltungskräfte, die uns für Körper und Psyche zur Verfügung stehen. Keine Therapieform kann auf sie verzichten. In der Weiterbildung werden Methoden vermittelt, die neben ihrer Effektivität humanistische Wertvermittlungen anstreben: Autonomie, Wertschätzende Kommunikation, Selbstbewusstsein und Kompetenz für achtsames Bewusstsein.
Die Dialogische Aktive Imagination ist eine von mir entwickelte Verbindung zwischen begleitender wertschätzender Gesprächsführung und tiefenpsychologischer Selbsterfahrung. Wichtige Bezugsautoren sind Gunther Schmidt (Hypnosystemisches Arbeiten; Realitätenkellner); Schultz von Thun (Inneres Team) und C.G. Jung: (Aktive Imagination und Symbolerfahrung). Klassische Hypnose ist aus dieser Sicht eine spezielle Form imaginativer Arbeit.
Das Prinzip der Ausbildung ist: so wenig Präsenzseminare wie nötig und so viel übendes und forschendes Praktizieren wie möglich. Das bedeutet konkret: Zusätzlich zu den Seminaren müssen die TeilnehmerInnen die Gelegenheit ergreifen, per Internet, Telefon oder in Live-Treffen mit anderen TeilnehmerInnen zu üben.
Die Weiterbildung wendet sich an PraktikerInnen, die Freude an imaginativen, phantasiereichen Verfahren haben und die nichtdirektiv begleitend in der Heilkunst und Gesundheitskultur wirkungsvoll arbeiten wollen.
Bereits praktizierte Methoden aus Therapie und Naturheilkunde werden durch die vermittelten Techniken intensiviert und erweitert.

Persönliche Information bei: Gerhard Tiemeyer, Tel.: 05139 278101, E-Mail: tiemeyer@dgam.de